Wichtige Mitteilungen / Aufrufe / Warnungen

PIP-Prothesen

Swissmedic empfiehlt nach wir vor keine automatische Explantation der PIP-Prothesen. Dies in Absprache mit der Schweizerischen Gesellschaft für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie (SWISS PLASTIC SURGERY)

Aufruf an alle PIP-Prothesen-Trägerinnen
Die PIP-Prothesen wurden im Frühling 2010 vom Markt genommen. Patientinnen, denen PIP-Prothesen implantiert wurden, werden gebeten, sich bei ihrem behandelnden Arzt zu melden oder mit der Geschäftsstelle der SWISS PLASTIC SURGERY  oder SWISSMEDIC Kontakt aufzunehmen: +41 21 963 21 39 - info@plasticsurgery.ch - info@swissmedic.ch.

Hyaluronsäure-Spritzen TOP-Q, hergestellt durch Qufu Hi-Tech Trading Co., Ltd. China, dürfen nicht verwendet werden! Lesen Sie die Sicherheitsmitteilung von Swissmedic.